KTX-Eum Hochgeschwindigkeitszug für Südkorea

KTX-Eum bei der Einfahrt in den Bahnhof Wonju.

Seit Januar 2021 verkehrt in Südkorea ein neuer Hochgeschwindigkeitszug: der KTX-Eum. Die Serienzüge, die nach und nach bis 2029 in Betrieb gehen werden, sind eine koreanische Eigenentwicklung. Im Gegensatz zu den bisherigen KTX-Hochgeschwindigkeitszügen liegt die Höchstgeschwindigkeit beim KTX-Eum bei lediglich 260 km/h. Trotzdem sind die KTX-Eum eine Bereicherung für den Bahnbetrieb, denn sie werden sämtliche Personenzüge, die noch nicht zur KTX-Familie gehören, ersetzen. Das schließt auch alle Dieselzüge ein. Mit den neuen Garnituren möchte das Land die Treibhausgasemissionen von 235,000 Tonnen im Jahr 2019 auf 165.000 Tonnen im Jahr 2029 reduzieren. Bis 2025 sollen umgerechnet etwa 52,4 Milliarden Euro in das heimische Bahnsystem fließen, um die gesteckten Klimaziele zu erreichen und um die Reisezeiten zwischen den Metropolen Südkoreas signifikant zu verkürzen.

Quellenangaben

  1. "Südkorea nimmt neuen Hochgeschwindigkeitszug in Betrieb", Merkur.de, 05.01.2021.
  2. "Südkorea nimmt selbst entwickelten Highspeed-Zug in Betrieb", Manager-Magazin.de, 05.01.2021.
  3. "South Korea: Korail launches new KTX-Eum high-speed train", UIC, eNews vom 21.01.2021.

Technische Daten: KTX-Eum

Zug- / Baureihenbezeichnung:KTX-Eum
Einsatzland:Südkorea
Zugtyp:Triebwagenzug
Anzahl der Endwagen:2 Endwagen
Anzahl der Mittelwagen:4 Mittelwagen
Anzahl der Sitzplätze 1. / 2. Klasse / Restaurant:46 / 335 / --- (381 insg.)
Inbetriebnahme:05.01.2021
Spurweite:1435 mm
Höchstgeschwindigkeit im Plandienst:260 km/h
Neigetechnik:Nein
Leergewicht:312 t
Zuglänge:150,5 m

Aktualisiert am: 13.07.2021

© André Werske — Datenschutzerklärung