Italo EVO (ETR 675)

ETR 675 alias Italo EVO in Venedig

Der private italienische Bahnbetreiber NTV hatte sich mit den .italo-AGV-Hochgeschwindigkeitszügen vor allem auf der Relation "Milano – Roma" gegenüber den "Frecciarossa"-Superzügen gut behaupten können. 2015 bestellte NTV bei Alstom Pendolino-Züge der fünften Generation – allerdings ohne Neigetechnik. Damit weitete der private Bahnbetreiber sein Terrain ab 2017 im Norden Italiens aus. Durch mehrfache Nachbestellungen summiert sich die Anzahl der 250 km/h schnellen, ferrariroten Triebwagenzüge inzwischen auf 26 Einheiten.

Italienische Hochgeschwindigkeitszüge im Inland und benachbarten Ausland

Aktualisiert am: 20.08.2022

© André Werske — Datenschutzerklärung